goerlitz werbungWerbung Kiwi Vision

Außenwerbung

Außenwerbung ist die wohl älteste Werbeform überhaupt. Schon vor über 5000 Jahren hauten Händler ihre Verkaufsangebote ins Stein und stellten sie an den Straßenrand. Am bekanntesten als Außenwerbung sind die Plakate und die Litfaßsäulen. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen einige Formen der Außenwerbung vor.

Werbeplanen

In unserem Alltag begegnen wir Werbeplanen immer häufiger. Sie sind angebracht an Gerüsten von Baustellen, an Häuserfassaden, an Zäunen und Fabrikhallen. Das Ziel von Werbekampagnen ist es, daß die Werbebotschaft lange im Gedächtnis bleibt und mit diesen riesigen Werbeplanen wird dies auch erreicht. Die Werbeplanen werden in 5 m breiten Bahnen gedruckt und die Bahnen werden anschließend zusammen geschweißt. So können Planen von 1000 m² entstehen.

Transportmedien

Eine ganz besondere Werbeart sind die Transportmedien. Durch die Transportmedien wird eine große Reichweite und Verbreitung der Werbung erzielt. Dabei kommen Werbeboars und Werbebannen zum Einsatz aber auch die komplette Gestaltung von Fahrzeugen. Jeder hat auch diese Transportmedien schon oft gesehen, ob es nun die Werbung an Straßenbahnen, Taxen, LKW´s oder die Gestaltung von z.B. Halteschlaufen in Straßenbahnen oder Bussen ist, keiner kommt daran vorbei.

Litfaßsäule

1855 wurde erstmals eine Nachricht an einer Art Rundsäule angebracht. Nach seinem Erfinder Ernst Litfaß heißt sie heute Litfaßsäule.  Heute gibt es ca. 67.000 davon in Deutschland. Damals wurde die Auflage erteilt neue Nachrichten zu verbreiten, heute dient sie fast ausschließlich zur Werbung oder Bekanntgabe von Terminen für Events oder Veranstaltungen.

Weitere Informationen zu Außenwerbung

Hier finden Sie weitere Anzeigen zum Thema Außenwerbung im Internet.